akmv akmv

Schadstoffe


Schadstoff


Unter Schadstoffen sind Stoffe oder Stoffgemische zu verstehen, die für Menschen, Tiere, Pflanzen oder andere Organismen sowie ganze Ökosysteme direkt oder indirekt schädlich sein können. Dabei kann die Schädigung durch Aufnahme in Organismen oder Eintrag in ein Ökosystem oder seine Biomasse hervorgerufen werden. Als „schädlich“ wird ein Stoff in engerem Sinne wegen seiner Wirkung auf ein Ökosystem definiert (von den Mikroben bis hin zu Pflanze, Tier und Mensch).

Dioxine


Dioxine sind Stoffe, die in der Natur nicht vorkommen. Sie gehören zur Gruppe der halogenierten aromatischen Kohlenwasserstoffe. Sie werden weder gezielt hergestellt noch technisch benötigt, sondern sind unerwünschte Nebenprodukte bei unvollständigen Verbrennungsprozessen in Gegenwart von organisch gebundenem oder freien Halogenen. Einzelne Vertreter der Dioxine wie das TCDD gehören zu den giftigsten künstlich erzeugten Stoffen. Dioxine sind in der Umwelt sehr beständig und nur schwer abbaubar und reichern sich im Fettgewebe an (Muttermilch). Vergiftungen mit Dioxinen sind schleichend, sie führen zu Hautschäden Lebererkrankungen und können Krebs auslösen